Corona-Pandemie

Hinweise zur Corona-Pandemie

Derzeit bestimmt die Sorge um das Infektionsrisiko durch den Corona-Virus (SARS-CoV-2) das Leben vieler Menschen. Als Kirchengemeinde wollen und müssen wir angemessen und besonnen mit der Situation umgehen. Da sich derzeit fast täglich die Empfehlungen und Regelungen der Behörden ändern, müssen wir jeweils sehr kurzfristig reagieren.

Aufgrund des ausgerufenen Katastrophenfalls in Bayern sind ab sofort alle Gruppen, Kreise, Chöre, sonstige Veranstaltungen und auch Gottesdienste bis zunächst 19.04.2020 abgesagt. Insofern sind viele der Veranstaltungshinweise auf der Website und im Gemeindebrief hinfällig. Informationen, wann wieder Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen stattfinden können, erhalten Sie auf unserer Website, in den Schaukästen und im „Boten“.

Die Kindertagesstätten des Diakonievereins in Oberrferrieden, Unterferrieden und Ezelsdorf sind auf Anweisung der Behörden vom 16.03.2020 ebenfalls bis vorerst 19.04.2020 geschlossen. Der vorgeschriebene Notbetrieb ist gewährleistet.

Pfarrerin Neitzel und Religionspädagogin Reither sind telefonisch erreichbar und kommen auf Wunsch gerne zu Seelsorge oder Hausabendmahl zu Ihnen ins Haus. Außerdem sind die Kirchen in Oberferrieden und Unterferrieden zum stillen Gebet geöffnet.

Als Christinnen und Christen gilt unser Augenmerk aber nicht nur dem Schutz der Gesunden, sondern auch der Sorge für die Kranken. Daher wollen wir die Kranken, ihre Angehörigen und die Menschen, die in den Gesundheitsdiensten tätig sind, in unsere Gebete einschließen.