Pfarrerin Neitzel eingeführt

In einem festlichen Gottesdienst wurde Pfarrerin Nicola Neitzel in ihr Amt auf der 2. Pfarrstelle in Oberferrieden eingeführt. Dekan Jörg Breu nahm die Einführung vor. In seiner Ansprache skizzierte er den fiktiven Lebenslauf eines Pfarrers namens "Traugott Fromm", dem der Beruf und das Amt eines Pfarrers gleichsam in die Wiege gelegt worden sei. Auf dieser Kontrastfolie stellte er den Weg von Nicola Neitzel dar, der gerade nicht zielgerichtet ins Pfarramt geführt habe. Dem komme eine besondere Qualität zu, weil sie damit all die Menschen repräsentiere und besser verstehen könne, die die Kirche eher von außen wahrnehmen würden. Der Dekan betonte auch, dass der Umfang ihres Dienstes nur den einer halben Stelle habe, und er dankte allen, die in der Vakanz die Aufgaben mitgetragen hätten.
Der Gottesdienst wurde vom Posaunenchor unter Leitung von Rainer Meyer, Irmgard Bauer an der Orgel und einem Hauskreis aus Neuendettelsau, der früheren Wirkstätte Neitzels, musikalisch gestaltet. Im Anschluss an die Grußworte von 1. Bürgermeister Bernd Ernstberger, katholischem Pfarrer Markus Fiedler, Senior Pfarrer Jörg Petschat, Pfarrerin Cornelia Dinkel und Vertrauensmann des Kirchenvorstands Günter Lang nahm die Gemeinde zahlreich die Gelegenheit wahr, bei einem Stehempfang die neue 2. Pfarrerin zu begrüßen.

(Bild: v.l.r.: Diakonin Irene Riedel, Pfarrer Volker Dörrich, Dekan Jörg Breu, Diakon Thomas Cervenka, Pfarrerin Nicola Neitzel - © Pfarramt Oberferrieden)