Was bedeutet: "3G-Regel gilt!" im Gottesdienstplan?

Für diesen Gottesdienst benötigen Sie einen Nachweis für eine vollständige Corona-Impfung oder für Ihre Genesung. Andernfalls ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Ein freundliches Willkommensteam wird Ihren Nachweis vor dem Eingang in die Kirche überprüfen, dazu sind wir verpflichtet. Alle tragen während des gesamten Gottesdienstes einen medizinischen Mundschutz (auch beim Singen). Darum sind keine Abstände nötig, die Kirche darf voll werden!

Daneben gilt, sofern kein Hinweis gegeben wird, an Sonntagen und für viele Feste weiter das Sicherheitskonzept mit Abstand:: * Sie benötigen für Ihren Gottesdienstbesuch einen medizinischen Mundschutz für den Weg in die Kirche zum Platz. * Wir bitten um Händedesinfektion beim Eingang, Gesangbücher werden nach Verwendung 72 Stunden verwahrt. * Wir sitzen mit 1,50 m Abstand zu Personen eines anderen Hausstandes. * Am Platz und auch zum Singen ist es erlaubt, den Mundschutz abzunehmen. Durch die Abstandsregelung bestehenPlatz-Obergrenzen für unsere Kirchen: in St. Marien Oberferrieden sind das 94 Plätze, in St. Marien Unterferrieden 35 Plätze.

Zum Beginn des neuen Kirchenjahres wird monatlich wieder ein Gottesdienst im Haus der Gemeinde Ezelsdorf gefeiert: mit 3G-Regel! (Beginn jeweils 10:30 Uhr)

Die besonderen Formate wie Regenbogenkirche, Schäfleinkirche oder Familiengottesdienst mit dem Kindergarten finden je nach aktueller Situation und Ankündigung statt.

 

Unsere beiden Marienkirchen sind täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet für Ihre persönliche Andacht und um eine Kerze anzuzünden.

Wenn Sie das Gespräch suchen oder das Bedürfnis nach dem Abendmahl haben, scheuen Sie sich nicht, die Pfarrerinnen anzurufen! Wir sind als Seelsorgerinnen für Sie da.

Die jeweils gültigen aktuellen Informationen finden sie hier auf der Webseite oder unter Evangelische-Termine.de

Es grüßen Sie herzlich Ihre Pfarrerinnen Beate Krauß und Nicola Neitzel und Religionspädagogin Angela Reither