Trauer um Waltraud Dandy

Die Kirchengemeinde trauert um Waltraud Dandy, die am 30. August 2014 nach langer Krankheit im Alter von 68 Jahren verstorben ist.

Viele Jahre hat sie im Kirchenvorstand und im Ausschuss des Gemeindediakonievereins Verantwortung für das Leben in der Kirchengemeinde übernommen. Als Lindelburgerin hat sie mannigfache Impulse zur Gestaltung der Gemeinschaft im Dorf gegeben.

Wir vermissen ihre Herzlichkeit und ihre Hilfsbereitschaft. Wir trauern mit ihrer Familie. Gott lasse sie schauen, was sie zu Lebzeiten geglaubt hat.

Der Vertrauensmann des Kirchenvorstands, Günter Lang, sprach bei der Trauerfeier im Namen der Kirchengmeinde und des Gemeindediakonievereins diesen Nachruf.

Neuer Gemeindebrief

Gemeindebrief August-September 2014Der neue Gemeindebrief ist rechtzeitig vor den Sommerferien erschienen. Er ist mit einem Zitat aus Goethes Faust überschrieben: Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein.

Inhaltlich geht es um Orte, an denen Menschen Ruhe finden können. Ganz unterschiedliche Plätze werden beschrieben, vom einsamen Jägersee über die heimische Terrasse bis hin zum Friedhof.

Das Redaktionsteam wünscht eine entspannende Lektüre und erholsame Ferien.

Konfirmandenfreizeit

Konfirmand/innen 2014-15Am letzten Maiwochenende waren die neuen Konfirmand/innen auf Freizeit in Windischeschenbach. Am Freitag standen das gegenseitige Kennenlernen und ein Training im Hochseilgarten auf dem Programm. Am Samstag beschäftigten sich die Jugendlichen mit verschiedenen Aspekten des Heiligen Abendmahls und feierten es in der Gruppe das erste Mal. Das Bild zeigt die Gruppe vor der Abfahrt nach Hause am Sonntag.

Neuer Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief ist rechtzeitig vor Pfingsten erschienen. Er beschäftigt sich mit diesem "fremd" gewordenem Fest.

Außerdem enthält er einen zweiseitigen Bilderbogen mit Bildern vom Abschied von Pfarrerin Angela Hager und anderes mehr.

Viel Freude bei der Lektüre!

Kirchenchor - Ehrungen

Kirchenchor-Ehrungen 2014

Am Sonntag "Kantate", dem Sonntag der Kirchenmusik wurden für ihr langjähriges Engagement geehrt: Christel Lochmann (20 Jahre), Stefan Schilfarth (20 Jahre), Ulrike Jahn (25 Jahre) und Vera Haas (40 Jahre) (v.l.n.r mit Pfarrer Volker Dörrich).
Gertraud Wolf, Gerdi Gottschalk, Liselotte Schrödel (alle drei 25 Jahre) und Heinz Maul (50 Jahre) waren verhindert. Ihre Ehrung wird zu einem späteren Zeitpukt nachgeholt.

Konfirmation III

Konfirmation III OberferriedenFünfzehn Jugendliche wurden am 2. Sonntag nach Ostern in der Marienkirche Oberferrieden durch Pfarrer Volker Dörrich konfirmiert. In einem feierlichen Zug zogen die jungen Menschen zusammen mit ihren vier Tutoren und dem Kirchenvorstand in die festlich geschmückte Kirche ein. Der Posaunenchor empfing sie mit einer Intrade, Katharina Klein spielte die Orgel.

Pfarrerin Angela Hager verabschiedet

In einem festlichen Gottesdienst wurde Pfarrerin Dr. Angela Hager verabschiedet. Dekan Jörg Breu entpflichtete sie von ihren Dienstaufgaben in der Kirchengemeinde. Hager wird zwar noch ein halbes Jahr in Oberferrieden wohnen und den einen oder anderen Gottesdienst ehrenamtlich feiern, aber ihre neue Aufgabe besteht darin, eine Biographie des vormaligen Landesbischofs Hermann von Loewenich zu verfassen. Insgesamt sechseinhalb Jahre war Angela Hager als Vikarin und dann als Pfarrerin in der Kirchengemeinde tätig. (Auf dem Bild: Pfarrerin Hager mit ihren Kindern und stv. Senior Pfarrer Dr. Stefan Gehrig).

In der Heimatzeitung Der Bote ist ein ausführlicher Bericht über die Verabschiedung erschienen.

Gemeindebrief zum Thema "Altenpflege"

Der Gemeindebrief, der Anfang Februar erschienen ist, hat das Thema "Vater und Mutter ehren - Alter und Pflege in christlicher Sicht". Er gewährt Einblicke in die Arbeit der Zentralen Diakoniestation im Dekanat Altdorf und in einen Haushalt, in dem eine polnische Pflegekraft tätig ist. Zu dem Thema "Kranken- und Altenpflege" hatte die Landessynode im Frühjahr 2013 bereits eine Kundgebung verabschiedet.

Seiten

Subscribe to Kirchengemeinde Oberferrieden RSS